Schulöffnung

Liebe Eltern,

ich möchte Sie heute über unsere Planung zur Schulöffnung informieren.

Ab dem 18.05.2020 erhält die 4. Klasse bis zu den Pfingstferien Präsenzunterricht. Ab dem 15.06.2020 (nach den Pfingstferien) werden im wöchentlich rollierendem Wechsel jeweils die Klassenstufen 1 und 3 und die Klassenstufen 2 und 4 wieder Präsenzunterricht an der Schule erhalten.

Klassen 1 und 3:     15.06. – 19.06.     /     29.06. – 3.07.     /     13.07. – 17.07.

Klassen 2 und 4:     22.06. – 26.06.     /     6.07. – 10.07.     /     20.07. – 24.07.

Damit erhalten alle Klassenstufen bis zu den Sommerferien noch drei Wochen Unterricht in der Schule – die Viertklässler insgesamt fünf Wochen, beginnend ab dem 18. Mai.

Dies geschieht unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienevorschriften.

Folgende Umsetzung ist geplant:
Die Klassen werden jeweils in zwei Gruppen aufgeteilt. Beginn und Ende der Gruppen ist so geplant, dass die Kinder nicht aufeinandertreffen. Bitte schicken Sie Ihr Kind pünktlich, jedoch nicht zu früh zur Schule. Ein Vesper wird während des Unterrichts nicht eingenommen, daher benötigt Ihr Kind für die Schulstunden lediglich ein Getränk.

Jede Gruppe nutzt während der Woche Präsenzunterricht allein ein Klassenzimmer. Jedem Schüler wird ein Tisch zugewiesen, diese werden entsprechend weit auseinandergestellt.

Beim Eintritt in die Schule sollen die Kinder entweder ihre Hände waschen oder mit dem Desinfektionsmittel, das bereit steht desinfizieren.

Die Kinder der Klassen 1 und 2 erhalten täglich 2 Stunden Unterricht, Klassen 3 und 4 täglich 3 Stunden Unterricht. Vorrang haben dabei laut Vorgabe des Kultusministeriums die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht.

In den unterrichtsfreien Wochen dazwischen erhalten die Kinder weiterhin Fernunterricht.

Die Einteilung in Gruppen und genauen Zeitangaben erhalten Sie rechtzeitig von der jeweiligen Klassenlehrerin.

Bei Schülerinnen und Schülern mit relevanten Vorerkrankungen entscheiden die Erziehungsberechtigten über die Teilnahme am Präsenzunterricht. Gleiches gilt für Kinder, wenn sie in einem gemeinsamen Haushalt mit Personen leben, die einer Risikogruppe angehören.

Diese Schülerinnen und Schüler werden, sofern sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, in bewährter Weise mit Unterrichtsmaterialien versorgt.

Bitte teilen Sie der Klassenlehrerin Ihres Kindes mit, falls Ihr Kind aus einem der o.g. Gründe nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann.

Wir freuen uns, dass nun der erste Schritt der Schulöffnung erfolgen kann. Wenn die Schule auch noch lange nicht das ist, was sie war, hoffen wir die Kinder so wieder mehr zu erreichen und zu motivieren.

Wir freuen uns alle sehr auf das Wiedersehen!

Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich weiterhin gutes Durchhalten und vor allem Gesundheit.

Liebe Grüße
Lora Raiser
11.05.2020