Elternbrief vom 21.01.2021

Liebe Eltern,

heute habe ich folgende Informationen für Sie:

Verlängerung Lockdown
Am Dienstag, 19.01.2021 hat die Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer erneut getagt. Der Lockdown wurde bis mindestens 14.02.2021 verlängert. Dieser soll auch für alle Schulen und Kitas gelten. Ministerpräsident Kretschmann hat jedoch angekündigt, dass die Schulen und Kitas in BW, sofern die Infektionszahlen es erlauben, möglicherweise bereits ab 01.02.2021 schrittweise wieder öffnen können. Hierzu soll das Kultusministerium bis nächste Woche eine Konzeption vorlegen. Dann soll entschieden werden.

Deshalb kann ich Ihnen heute leider noch nicht sagen, wie es ab dem 01.02.2021 weitergeht. Sowohl Sie und Ihre Kinder als auch wir hätten gerne schon geplant. Sobald wir Näheres wissen, werden wir Sie schnellstmöglich informieren.

Feedback zum Homeschooling
Ich hatte die Elternvertreter/innen gebeten, uns nach der ersten Homeschooling-Woche im Januar ein Feedback zu geben. Vielen Dank dafür. Es freut uns sehr, dass das Homeschooling bei den allermeisten Kindern gut funktioniert. Die Lehrerinnen geben sich sehr viel Mühe, den Kindern ansprechendes und weiterbringendes Material zusammenzustellen und den Kontakt zu den Schüler/innen zu halten. Eine besonders positive Resonanz erhielten wir zum Online-Unterricht, wobei die Meinungen darüber auseinander gehen, wie oft dieser stattfinden soll. Auch gab es von Ihrer Seite ein paar Anregungen. Diese werden nun von den jeweiligen Lehrerinnen nun auf ihre Umsetzbarkeit geprüft. Es können jedoch sicher nicht alle Wünsche erfüllt werden – da stoßen auch wir leider an unsere Grenzen.

Die Lehrerinnen sind momentan einer sehr hohen Belastung ausgesetzt. Die Vorbereitung ist sehr viel zeitintensiver als bei Präsenzunterricht. Dazu kommen die Online-Termine und die Korrekturarbeiten. Einige Kolleginnen müssen nebenbei auch zu Hause ihre eigenen Kinder betreuen.

Zusätzlich muss von den Kolleginnen die Notbetreuung übernommen werden. Dort sind momentan über 30 Kinder aus acht Klassen angemeldet. Wir haben drei Gruppen gebildet. Jeden Tag übernehmen drei Lehrerinnen die Betreuung.

Hier wird alles getan, damit auch die Kinder in der Notbetreuung ihren Tagesplan schaffen und ihre Online-Meetings wahrnehmen können. Vielleicht können Sie sich vorstellen, was es bedeutet, so viele Kinder aus verschiedenen Klassen und Klassenstufen in der Schule zu motivieren und unterstützen.

Ihre positiven Rückmeldungen tun uns wirklich gut. Wir freuen uns sehr, dass die Mehrarbeit und der große Aufwand der Lehrerinnen bei Ihnen Anerkennung finden und werden weiterhin alles tun, damit die Kinder und Sie gut durch diese Zeit kommen.

Konrektorat an der Grundschule Hochberg
Falls Sie es auf der Schul-Homepage im Unterordner „Schulleitung“ in dieser Woche schon gesehen haben (es gibt jede Woche eine kleine Ansage von mir an die Schülerinnen und Schüler), wissen Sie es bereits:

Nun gibt es ein Konrektorat an der Grundschule Hochberg. Wir freuen uns alle sehr, dass Frau Brandner sich auf diese neu geschaffene Stelle beworben hat. Seit 11.01.2021 ist sie Konrektorin, d.h. Stellvertretende Schulleiterin der Grundschule Hochberg. Wir gratulieren ihr herzlich, wünschen ihr alles Gute für ihre neue Aufgabe und freuen uns auf eine weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Ihnen allen wünsche ich nun weiterhin gutes Durchhalten in dieser schwierigen Zeit.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Lora Raiser